St. Peter Ording - Kurzurlaub im Winter

Stelzenhäuser am Strand von St. Peter Ording

-  enthält Werbung -

Eine Auszeit an der Nordsee kurz vor Weihnachten, super Idee! In St. Peter Ording haben wir ein Wochenende verbracht und es war vom Erholungsfaktor für uns gefühlt wie ein langer Sommerurlaub. Dem Weihnachtsstress noch einmal schnell entfliehen und am ruhigen Strand entschleunigen. Das Ganze dann noch in einem familienfreundlichen 5* Hotel - traumhaft!

 

Wer mich kennt weiß, die Ostseeküste ist meine zweite Heimat. Die Nordsee habe ich immer vernachlässigt, da ich der Meinung war, dass es dort ja nur matschiges Watt, nie Wasser und immer Wind gibt. Ein Irrglaube, wie sich herausstellte. In St. Peter Ording hatten wir zauberhaftes Wetter, windstill und Sonnenschein und das dann auch noch Mitte Dezember. Zudem gibt es dort einen traumhaften 2km breiten und 12km langen Sandstrand, der auch ohne Wasser eine Augenweide ist und zu einem entspannten Strandspaziergang einlädt. Selbst die Kids waren begeistert von so viel Weite und einzigartiger Natur. 

 

Strand St. Peter Ording im Winter
Kind am Meer, St. Peter Ording mit Möwen
Blick auf den Leuchtturm Westerhever von St. Peter Ording aus

St. Peter Ording in der Vorweihnachtszeit? Ist da was los? Ganz klar: Nein! Aber genau das war es, was wir so entspannend fanden.  Die Weite des Meeres, des Strandes und die Ruhe des Ortes kann man sicher auch im Herbst oder Frühjahr gut fühlen, im Sommer allerdings stelle ich mir hier Menschenmassen vor. Der Strand ist gesäumt von Strandkörben, Kitesurfern, parkenden Autos uvm. Ganz anders nun kurz vor Weihnachten. Es gab an dem Wochenende, welches wir uns ausgesucht hatten einen kleinen Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des evangelischen Jugenddorfes. Sehr süß gemacht und auch nicht überfüllt. Genau nach meinem Geschmack. Man hatte das Gefühl, hier traf sich das Dorf. Alle kannten sich irgendwie und ein paar Touristen hatten sich hierher verirrt. Viele selbstgemachte Dinge, wie Schmuck, Holzbrettchen, Weihnachtskränze aus Treibgut etc. konnte man hier erwerben. Die Kids konnten sich Stockbrot am Lagerfeuer zubereiten und es gab Schmalzkuchen, Glühwein, Punsch & Co. 

Weihnachtsdorf in St. Peter Ording Dezember 2017
Tüte Schmalzkuchen

St. Peter Ording - Strand & Co.

Dünen St. Peter Ording

St. Peter teilt sich in 4 Ortsteile. St. Peter Böhl, St. Peter Dorf, St. Peter Bad und St. Peter Ording.  Es liegt an der Westspitze der Halbinsel Eiderstedt. Um von Hamburg aus nach St. Peter zu gelangen fährt man auch am größten deutschen Küstenschutzbauwerk, dem Eidersperrwerk vorbei, bzw. hindurch. Was bereits eine Sehenswürdigkeit für sich darstellt. Hinter dem Sperrwerk befindet sich eine Brücke, die bei Bedarf hochgeklappt werden kann. So etwas hatten unsere Jungs zum ersten Mal gesehen und fanden es natürlich beeindruckend. 

 

Da das Robbarium, welches ich mir gerne angeschaut hätte, im Dezember geschlossen ist und auch die Robbenbänke nur im Sommer besichtigt werden können, haben wir uns an diesem Wochenende, neben der Besichtigung des Eidersperrwerkes, auf Strandspaziergänge, sowie toben und relaxen im Hotelschwimmbad beschränkt.

 

Vom Ortsteil Bad aus erreicht man das Meer, bzw. erst einmal den Strand über eine Seebrücke. Dann hat man noch einige Meter über den Strand zu laufen, bevor man die Nordsee erreicht. Von diesem Strandabschnitt kann man einige Kilometer zu Fuß zum nächsten Abschnitt oder sogar zum übernachsten Abschnitt nach Brösum am Meer entlang laufen. Absolut entspannend zu dieser Jahreszeit. Den Rückweg kann man natürlich auch zu Fuß bestreiten oder aber den Bus nehmen, der an jeder Ecke zu finden ist.

 

Faszinierend fanden wir hierbei die Pfahlbauten, die man an jedem Strandabschnitt findet. Stelzenhäuser in denen wohl im Sommer die Rettungsschwimmer ihr Domizil haben, bzw. in denen sich öffentliche Toiletten und Restaurants befinden. Sie sind so besonders und ein wunderschönes Fotomotiv.

 

Ich habe gehört, dass einige dieser Bauten wegen des nahenden Meeres alle paar Jahre komplett abgebaut und ein paar Meter weiter wieder aufgebaut werden. Was für eine Arbeit, die sich aber für den Erhalt dieser zauberhaften Häuser sicher lohnt.

 

Toilettenhaus auf Stelzen in St. Peter Ording am Strand
Pfahlbauten in St. Peter Ording
Stelzenhaus, St. Peter Ording

Die Umgebung - Ausflugstipps

Der weitläufige Sandstrand und das für Norddeutschland überraschende milde Klima im Dezember laden natürlich zu ausgiebigen Spaziergängen ein, aber was kann man im Winter sonst in und um St. Peter unternehmen, wenn einem die Natur in der Umgebung und die ausgiebigen Strandspaziergänge nicht reichen? Im Frühjahr, Sommer und Herbst gibt es wie gesagt, u. a. die Möglichkeit, die Robbenbänke per Boot zu besuchen und das Robbarium in St. Peter Bad öffnet seine Türen wieder. Im Winter muss man sich aber auch nicht langweilen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug zum Leuchtturm Westerheversand in Westerhever? Leuchttürme sind doch immer eine Reise wert. Diesen kann man übrigens vom Strand in Brösum bereits sehen (siehe Foto oben). Ca. 30 Autominuten von St. Peter Ording entfernt. Außerdem findet man nicht weit von St. Peter, in Tönning (ebenfalls ca. 30 Minuten Autofahrt in die andere Richtung) das Multimar Wattforum. Hier erfährt man einiges über die Nordsee und ihre Bewohner. Es gibt u. a. ein 240.000-Liter-Aquarium, vor dem man eine Fütterung durch Taucher erleben kann und viele Mitmachaktionen nicht nur für die Kinder.

 

Eine etwas weitere Fahrt (ca. 1 Std.) mit dem Auto muss man auf sich nehmen, wenn man auch im Winter nicht auf Robben und Seehunde verzichten möchte. Dort findet man nämlich in Friedrichskoog die Seehundstation.

 

Übernachtungsmöglichkeiten als Ausgangspunkt für Ausflüge und Spaziergänge gibt es in St. Peter Ording viele. Wir würden jederzeit wieder in folgendem Hotel einchecken:

Mein persönlicher Hoteltipp

Hoteleingang Aalernhüs

5 Sterne Hotel mit Kindern? Ich hätte es nicht gedacht, aber ja, das Hotel Aalernhüs, in jedem Fall! Durch Zufall bin ich auf dieses Hotel im WWW gestoßen. Eigentlich wollte ich einen Kurzaufenthalt an der Ostsee buchen, in einem kinderfreundlichen 3 oder 4 Sterne Hotel. Ich habe in die Suche "Familienhotel Norddeutschland*, "familienfreundliches Hotel" etc. eingegeben und mehrfach wurde mir in den Anzeigen dieses Hotel angezeigt. Gedacht habe ich, dass es sicher preislich nicht passen wird, spaßeshalber aber dann doch mal geschaut, denn die Preise der 3 und 4 Sterne Hotels haben mich auch nicht überzeugt.

 

Siehe da, ich habe dieses Hotel tatsächlich inkl. Halbpension buchen können, zu einem Preis, den ich in einem von mir ausgewählten 4 Sterne Hotel an der Ostsee nur mit Frühstück hätte zahlen müssen. Also direkt gebucht. Dass es nun die Nordsee geworden ist, fand mein Mann sehr gut, denn bisher konnte er mich nicht überzeugen, meine geliebte Ostsee gegen die so naheliegende Nordsee zu tauschen. Und auch da wurde ich eines Besseren belehrt, denn die Nordsee ist mindestens genauso atemberaubend schön, wie die Ostsee. Man muss eben nur an die richtigen Orte fahren...

Nun gut, jetzt aber weiter zum Hotel. Das Aalernhüs liegt für uns optimal zentral. Man ist in 20 Minuten zu Fuß im Dorf und in 20 Minuten zu Fuß im entgegengesetzten Ortsteil Bad. Entsprechend auch am Strand. Das Meer, bzw. der Deich mit den Salzwiesen ist nur 10 Minuten entfernt und direkt am Hotel befindet sich ein kleiner Wald. Es liegt in einem Park und morgens haben wir sogar aus dem Fenster ein kleines Reh beobachten dürfen, wie es hinter den Bäumen verschwand. 

 

Ausgestattet ist das Hotel mit einem Wellnessbereich, Fitnessraum, Saunen, einem Schwimmbad (ordentliche Größe und nicht so sehr klein wie in manch anderen Hotels), im Sommer auch ein Außenbecken, Whirlpool, einer Bar und  2 Restaurants.

 

Den Pool hatten wir für uns ganz allein. Der Saunabereich war gut besucht, aber er ist gut abgetrennt vom Schwimmbad  so dass man im Ruhebereich nicht durch planschende Kinder gestört wird und die Kinder nicht irritiert von unbekleideten Erwachsenen sind.

 

Schwimmbad im Hotel Aalernhüs in St. Peter Ording

 

Gebucht hatte ich inkl. Halbpension und war äußerst skeptisch, ob die Küche eines 5 Sterne Hauses auch den Kindern zusagen würde. Am Ankunftstag (Freitag) gab es zu unserer positiven Überraschung ein Buffet mit Salat, Suppe, Hauptspeisen wie Fisch, Steak und Huhn direkt vom Koch (Livecooking), diversen Beilagen, Nachspeisen, Brot etc. Und somit war natürlich auch für die Kinder mehr als genug dabei. Uns haben aber auch die Getränke besonders gut gefallen. Es gab selbst gemachte Limonade in verschiedenen Geschmacksrichtungen, die einfach wunderbar frisch geschmeckt hat und zudem preislich auch absolut annehmbar war!

 

Am nächsten Tag gab es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, dass auch ebenso für die Kinder wieder viel bot. Angefangen von einer Ecke, mit Malsachen, frischem Kakao, Schaumküsse, Milchschnitte, Cornflakes in allen Variationen, frisch gebackenen Waffeln, bis hin zu wieder Livecooking mit frischem Omelett, Rührei oder was man sonst so wünscht. 

 

Abends wurde uns dann ein 3 Gang-Menü serviert. Hier gab es für die Kinder die Möglichkeit sich aus einer reichhaltigen Kinderkarte Alternativspeisen auszusuchen, was ich wirklich lobenswert fand. Die Kinder waren von Schnitzel mit frischen Pommes, Spagetti Bolognese, Milchreis & Co. begeistert und wir konnten unser wirklich vorzügliches Dreigangmenü ohne großes Gejammer genießen.

 

Nicht unerwähnt lassen möchte ich den 1a Service. Alle Mitarbeiter waren zuvorkommend und durchweg freundlich. Jede Frage wurde freundlich beantwortet, jeder Wunsch erfüllt, ohne das man das Gefühl hatte zu stören. Durchweg entspannt! 

Restaurant des Hotels Aalernhüs in St. Peter Ording
Restaurant - hier findet das Frühstück & Abendessen statt
Lobby Hotel Aalernhüs St. Peter Ording
Gemütlicher Lobbybereich mit angrenzender Bar

 

Neben den Annehmlichkeiten im Restaurant wurde auch an anderen Ecken an die Kinder gedacht. Auf dem Weg zum Fahrstuhl fand man z. B. diese Spielecke mit einem überdimensionalen Vier gewinnt Spiel. 

Spielecke im Hotel Aalernhüs, St. Peter Ording

Zimmertipp

Familiensuite im Hotel Aalernhüs in St. Peter Ording

Mein persönliches Highlight war unser Zimmer. Eine 45 m² große Familiensuite mit Wohnbereich, Elternschlafzimmer, Vollbad, Kinderzimmer mit Doppelstockbett (Highlight der Kids!), 2. Toilette, riesen Kleiderschrank und umlaufendem Balkon. Wie der Rest des Hotels modern eingerichtet und keineswegs "altbacksch" oder "spießig" sondern funktional und ansprechend. Außerdem natürlich ausgestattet mit allem was man von einem 5 Sterne Haus erwartet, wie Tresor und Minibar. Es gab einen Wasserkocher, Tee und Kaffeepulver, Sky-Fernsehen und eine Fußbodenheizung im Bad. Hier könnte ich auch einen langen Sommerurlaub entspannt verbringen und mich wie zu Hause fühlen!

 

Wer keinen Wohnbereich braucht, kann auch sicher gut ein Familienzimmer buchen. Hier hat man dann einen Elternschlafbereich und ein separates Kinderzimmer. Wenn man im Sommer viel draußen ist, sicher eine schöne, etwas kostengünstigere Alternative. 

 

Wohnbereich Familiensuite Hotel Aalernhüs ST. Peter Ording
Elternschlafzimmer Familiensuite Aalernhüs St. Peter Ording
Doppelstockbett Kinderzimmer Familiensuite Hotel Aalernhüs St. Peter Ording

Die Halbpension hat uns sehr gut gefallen und wir würden es auch jederzeit wieder so buchen. Sie war auch ein Grund, warum ich ein Hotel statt einer Ferienwohnung gewählt hatte. Was ich auch besonders gut fand, dass man nicht so sehr an Essenszeiten gebunden war. Selbst das Menü konnte man nach Wahl ohne vorherige Anmeldung zwischen 18 und 22 Uhr einnehmen. So war man auch mit Ausflügen o.ä. absolut flexibel. Aber wer es lieber noch individueller mag, könnte daran sparen und sich auch gut im Ort verpflegen. An jeder Ecke im Ort bekommt man auch im Winter etwas zu Essen. 

 

Fazit:

Dieser Aufenthalt hat sich für uns, so kurz vor Weihnachten, vom Erholungsfaktor wie ein langer Sommerurlaub angefühlt. Nach kurzer Anreise irgendwie in einer anderen Welt zu sein, den vorweihnachtlichen Stress einfach hinter sich zu lassen, mit allem Komfort in einem wirklich tollen Hotel und mit einer wunderschönen Landschaft, die man so wohl nur hier oben findet. Traumhaft!


Interessant zu wissen:

Der Aufenthalt wurde von uns selbst bezahlt inkl. Verpflegung. Ich berichte hier lediglich über meine persönlichen Erfahrungen und Gedanken. Dies spiegelt meine ganz persönliche Meinung wider. Dennoch bin ich gesetzlich dazu verpflichtet, es als Werbung zu kennzeichnen.


Yvonne, Autorin des Blogs

Autorin:

Yvonne - berichtet über ihre Ausflüge mit der Familie (Ehemann und 2 Jungs) und ihren Familienurlaub, ebenfalls mit ihren 3 ständigen Reisebegleitern, sowie den ein oder anderen Familienkram. Mehr über Yvonne findest du hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Claudia Sch. (Montag, 01 Januar 2018 17:37)

    Wow, das hört sich toll an. Ich war noch nie in einem fünf Sterne Hotel. Jetzt mit Kind wäre ich auch nicht auf die Idee gekommen. Danke für den Tip und Büsum ist übrigens auch klasse.

  • #2

    Klaus Kunkler (Freitag, 19 Januar 2018 19:13)

    Super geschrieben, SPO seit den 60er jahren jedes Jahr und zu jeder Jahreszeit. Gerade von Weihnachten und Silvester wieder zurück. Im Aalernhüs immer wieder zum Frühstück. Auch und gerade weil wir alle Hotels probiert haben. Die Qualität und der Preis, die gediegene Atmosphäre und der super Service. Da passt einfach alles.

  • #3

    Yvonne (Freitag, 19 Januar 2018 19:55)

    Liebe Claudia, lieber Klaus,

    vielen Dank für eure Kommentare und das Kompliment zum Beitrag. Unsere Begeisterung zu SPO und zum Aalernhüs war sicher deutlich ;) Vielleicht trifft man sich dort mal.

    Liebe Grüße
    Yvonne