Mein Reisemoment 2017

Heiligenhafen Strandblick von der Seebrücke

Christine, vom Blog www.die-bunte-christine.de, hat zur Blogparade aufgerufen. Das Thema hat mich sehr angesprochen - Mein Reisemoment 2017 - deshalb habe ich mich entschieden mitzumachen. Wohin bist du im vergangenen Jahr gereist? Welcher Moment ist dir besonders in Erinnerung geblieben? Ich habe diese Fragen gerne beantwortet und schwelge wieder in Erinnerungen...

Wohin bist du im vergangenen Jahr  (2017) gereist?

Angefangen hat unser Jahr 2017 mit einem Winterurlaub im Erzgebirge. Über Silvester waren wir in einem kleinen Ferienhaus direkt an der tschechischen Grenze . Das war auch mein erster beeindruckender Reisemoment 2017, denn ich habe glaube ich in meinem Leben noch nie so viel Schnee auf einmal gesehen. Es hat eigentlich durchgehend geschneit und so war die Umgebung zu einem hübschen Winterwunderland geworden. Das Erzgebirge kann ich also, bzgl. des Schnees sehr empfehlen. Einen Unterkunftstipp habe ich allerdings nicht. Das von uns gemietete Haus selbst war zwar zauberhaft, wenn man Einsamkeit und Ruhe mag, zum Ausspannen und mit dem herrlichen Schnee eigentlich ideal. Nur leider passte es der Vermieterin nicht, dass unsere Kinder sich auch draußen aufhielten.

Schneemann im Erzgebirge

Wir hatten genau deshalb extra ein Haus in dieser Lage und mit Garten gebucht. Als familienfreundlich war es ausgeschrieben und hier hätten die Kinder nach Herzenslust im Garten Schneeballschlachten austragen können etc. Die ersten 2 Tage waren wir so gut wie nie im Haus, da wir die Gegend erkundeten und uns Rodelrennen auf dem nahegelegenen Berg lieferten. Am 3. Tag machten sich die Kinder gemeinsam mit Opa daran, einen Schneemann im Garten zu bauen. Natürlich ging das bei der Schneemenge auch mit zwischenzeitlichen Schneeballschlachten einher und dadurch auch nicht ganz so ruhig von statten, allerdings zu normalen Zeiten und nicht zur Mittags- oder Nachtruhe. Außerdem erwarte ich bei einer familienfreundlichen Unterkunft diesbezüglich eine gewisse Akzeptanz. Dennoch wurden wir angewiesen, die Kinder ab sofort nicht mehr in den Garten zu lassen. WAAAASSS? Ihr Argument war, sie wollte keine Spuren im Schnee, damit sie sehen konnte, wenn sich hier Fremde aufhielten. Nun gut. diese Unterkunft war das letzte Mal gebucht. Leider gab es in der Nähe nichts Vergleichbares, so dass wir wohl die Region des Erzgebirges nicht so schnell wieder als Reiseziel wählen werden. Für Tipps bzgl. einer echt familienfreundlichen Unterkunft,  bin ich natürlich immer offen...

 

Brücke im Erzgebirte in einer Winterlandschaft

Osterurlaub

Als Nächstes waren wir zu Ostern an der Mecklenburger Seenplatte. Das war zwar auch sehr schön und entspannend, aber würde ich jetzt nicht zu meinen persönlichen, beeindruckenden Reisemomenten 2017 zählen. Einen Beitrag darüber findest du hier

 

Reisemoment Sommerurlaub

Leuchtturm Torrox Costa, Spanien

Mein persönlich wohl bedeutenster Reisemoment 2017 war jedoch unser Sommerurlaub. Wir haben diesen in Spanien, Andalusien, nahe Malaga in einem wunderschönen Ferienhaus verbracht. Was diesen Urlaub aber für mich so besonders machte: Ich war als Kind so ziemlich jedes Jahr mehrere Wochen mit meinen Großeltern in Torrox Costa an der Costa del Sol (ebenfalls nahe Malaga). Ein eher unscheinbarer, kleiner Ort mit 70er Jahre Charme durch die direkt am Strand aufgereihten Hochhausbauten. Aber dennoch verbrachte ich dort eine wirklich wunderschöne Zeit! Vor 22 Jahren war ich dann zum letzten Mal dort, da ich die folgenden Jahre erst einmal andere Ziele (Thailand, Indonesien, Partyurlaub Ibiza, Skifahren uvm.) vorzog. Als mein Großvater vor 10 Jahren starb, hatte ich mir jedes Jahr wieder das Ziel gesetzt, einmal wieder nach Torrox zu reisen, um ihm durch die wundervollen Erinnerungen wieder ein Stück näher sein zu können.

Alt Bewährtes und nützlich Neues

Doch Ängste, es könnte jetzt so anders sein oder die Wunden der Trauer wieder aufreißen (was man sich in seinem Familienurlaub ja nicht wirklich wünscht), hielten mich immer wieder davon ab. 2017 war es dann aber doch so weit! Und es war wunderschön! Es hat sich in diesem Örtchen fast gar nichts verändert. Das Stammlokal war immer noch an der gleichen Stelle und sogar mit dem selben Personal. Der Kellner konnte sich auch nach all den Jahren noch an meine Großeltern erinnern. Der Ort hatte für mich sogar noch den gleichen Geruch wie damals. Ein paar neue Supermärkte an der Hauptstraße, die einem in einer Ferienwohnung/Haus das Leben ja eher erleichtern, ansonsten, bis auf den Zustand des Strandes, eigentlich alles beim Alten. So schön es auch war, geschockt war ich über den Zustand des Strandes. Es ist ja bekannt, dass sich das Meer an einigen Stellen nach und nach vergrößert und den Strand zurückholt. Leider ist das hier in Torrox Costa schon sehr weit fortgeschritten. Ich hatte den Strand extrem breit in Erinnerung und übrig geblieben sind teilweise nur 2m breite Streifen. Sehr schade, aber dennoch war dieser Sommerurlaub mein absoluter Reisemoment 2017!

 

Retro trifft Moderne

Strandbad Heiligenhafen alter Strandwagen

Unser letzter Familienurlaub für 2017 führte uns nach Heiligenhafen an die schleswig-holsteinische Ostseeküste. Dazu habe ich auch bereits einen Bericht verfasst, den du hier finden kannst. Die positive Veränderung dieses Ortes hat mich so beeindruckt, dass ich Heiligenhafen zu einem unserer neuen Lieblingsorte erklärt habe und in 2018 bereits ein weiterer Aufenthalt dort geplant ist.

Ausblick auf die Ostsee vom Beach Motel Heiligenhafen
Unser Blick aus dem Zimmer des Beach Motels Heiligenhafen

Für das Jahr 2018 sind selbstverständlich schon wieder einige Reisen in Planung. Sicher werden dann auch ein paar wunderschöne, skurrile oder irgendwie erwähnenswerte Momente dabei sein und ich werde natürlich ausführlich darüber berichten! 


Blogparade:

Liebe Christine, herzlichen Dank für diese schöne Blogparade. Das hat mir noch einmal ein paar wundervolle Erinnerungsmomente beschert und ich würde mich freuen, wenn du im nächsten Jahr ähnliche Aktionen startest! 

Liebe Grüße

Yvonne


Yvonne, Autorin des Blogs

Autorin:

Yvonne - berichtet über ihre Ausflüge mit der Familie (Ehemann und 2 Jungs) und ihren Familienurlaub, ebenfalls mit ihren 3 ständigen Reisebegleitern, sowie den ein oder anderen Familienkram. Mehr über Yvonne findest du hier


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Magdalena (Sonntag, 26 November 2017 16:36)

    Hallo Yvonne,

    wie schön, dass du endlich wieder deinen "alten" Urlaubsort besuchen konntest - sowas ist immer wieder toll!

    Die Erlebnisse im Erzgebirge aber leider weniger - manche Menschen versteht man wirklich nicht. Wenn ich keine Fremden mag, dann sollte ich vielleicht auch ein Ferienhaus anbieten. Aber du hattest ja zum Glück noch einige andere Highlights in diesem Jahr.

    Liebe Grüße
    Magdalena

  • #2

    Yvonne (Sonntag, 26 November 2017 17:02)

    So ist es liebe Magdalena und die positiven Momente überwiegen glücklicherweise ;) Liebe Grüße Yvonne

  • #3

    Christine (Mittwoch, 29 November 2017 20:35)

    Hallo Yvonne,

    ich danke dir für deinen schönen Beitrag!
    Da hast du ja einiges erlebt im vergangenen Jahr. Schade, dass die Vermieterin im Erzgebirge nicht familienfreundlich war.
    In Torrox Costa war ich leider noch nie. Ich bin seit meiner frühesten Kindheit immer nach Travemünde gefahren und freue mich heute auch immer noch, wenn dort Orte und Gerüche von damals erkenne.

    Ich bin gespannt, was du im kommenden Jahr von deinen Reisen zu berichten hast.

    Liebe Grüße,
    Christine

  • #4

    Yvonne (Mittwoch, 29 November 2017 20:39)

    Liebe Christine, noch einmal herzlichen Dank für die tolle Blogparade! In Travemünde war ich bisher noch nicht, obwohl es ja nicht allzu weit ist. Vielleicht führt es uns auch irgendwann einmal dorthin... Dir erst einmal eine wunderschöne Vorweihnachtszeit und bis bald
    liebe Grüße
    Yvonne