Liebster Award - ich wurde nominiert!

Logo Liebster Award Discover new blogs

Die liebe Nicole von Hexen und Prinzessinnen  hat mich, bzw. meinen Blog für den „Liebster Award“ nominiert.

 Auf den Blog "Hexen und Prinzessinnen" bin ich bereits bei Instagram aufmerksam geworden und ihm natürlich direkt gefolgt. Nicole schreibt in ihrem Blog über Fashion, Alltägliches aus dem Mamadasein von 2 Mädels und was ihr sonst noch so einfällt. Bei Facebook kam dann vor ein paar Tagen ihr Aufruf zum Liebster Award und die Frage, ob sie mich dafür nominieren dürfe.

 

Mich?

 

Dabei bin ich doch erst seit so kurzer Zeit dabei – und gerade das ist der Gedanke hinter dem Award. Der Liebster Award ist eine Art Kettenbrief unter Bloggern, bei dem man kleine, noch neue Blogs, mit geringer Followerzahl nominiert, um diese bekannter zu machen. Der Award dient also in erster Linie der Vorstellung und Vernetzung neuer Blogs. Natürlich habe ich mich sehr über diese Nominierung gefreut und möchte Nicole erst einmal für die Nominierung herzlich danken. 

 

Damit ihr mich und meinen Blog auch besser kennenlernen könnt, werden bei einer Nominierung je 11 Fragen an die Nominierten gestellt, die ich jetzt gerne beantworte: 

 

1. Welcher ist dein Lieblingsfilm?

Wenn es auch schon ein alter Schinken ist, ist und bleibt er bisher doch mein Lieblingsfilm, vor allem für einen kuscheligen Sonntag zum schmachten: 

"Rendezvous mit Joe Black" mit Brad Pitt

 

2. Deine Lieblingsserie?

Hmmm, diese Frage ist für mich schwierig zu beantworten, da ich eigentlich so gar kein Serienfan bin. Wenn ich jedoch genauer darüber nachdenke, gab es vor 1-2 Jahren dann doch eine Ausnahme. Und zwar habe ich eine Zeit lang die Serie

"Revange"

relativ gespannt verfolgt und war auch etwas traurig, dass es bisher keine Fortsetzung mehr gibt. Daher wohl auch meine Liebe zu den in meinen Augen neuen "deutschen Hamptons" Heiligenhafen ;) (meinen Bericht dazu findest du hier)

 

3. Was würdest du in deinem Leben anders machen, wenn du es nochmal könntest?

Ich würde wohl auswandern. Zum jetzigen Zeitpunkt am Liebsten nach Südspanien, in jungen Jahren aber vielleicht nach Thailand oder Neuseeland. Wenn ich das Wissen von heute gehabt hätte, wäre ich auf jeden Fall vor den Kindern mit meinem Mann in wärmere und augenscheinlich entspanntere Gefilde gezogen und hätte die Kids dort aufwachsen lassen, u. a. um auch von Natur aus einfach mehr Sonne in meinem Leben zu haben.

 

4. Was ist dir das Wichtigste im Leben?

Da brauche ich nicht lang überlegen. Ganz klar meine kleine Familie. Meine Kinder, mein Ehemann und meine Eltern!

 

5. Wie oft bloggst du oder schreibst an einem Beitrag?

Da ich noch ganz frisch dabei bin, bin ich natürlich hochmotiviert. Momentan sind es 2-3 Beiträge die Woche. Als Ziel habe ich aber in Zukunft mindestens 2 gehaltvolle Beiträge im Monat zu schreiben.

 

6. Seit wann gibt es deinen Blog und was hat sich seit den Anfängen verändert?

Lebeliebeurlaube.de gibt es seit dem 4. Oktober, also gerade mal etwas über 14 Tage. Seit dem habe ich glücklicherweise schon ein paar Follower bei Instagram und Pinterest, tolle Kontakte zu anderen Bloggern/Innen und routiere eigentlich jeden Abend rund um den Blog. Momentan verzweifle ich fast an Facebook & Co. und beschäftige mich leider viel zu viel damit, fast mehr als mit dem eigentlichen Bloggen.

 

7. Warum bloggst du?

Aus Leidenschaft am Gestalten, Schreiben und mich Mitteilen. Ich liebe es, meine schönen Erinnerungen an tolle Unternehmungen, Urlaub u. ä. nieder zu schreiben und freue mich natürlich auch, wenn es anderen gefällt. In erster Linie aber blogge ich eigentlich für mich, um meine diesbezügliche Ader auszuleben und mir eben noch einmal die schönen, erlebten Dinge bewusst zu machen.

 

8. Welches Urlaubsziel/-land ist dein liebstes und warum?

Da bin ich völlig zwiegespalten. Die Natur, Landschaft und Ruhe der nordischen Länder, wie Norwegen zieht mich absolut an. Aber die entspannte Gelassenheit der Menschen und vor allem die Sonne des Südens (Thailand, aber auch Spanien) liebe ich ebenso.

 

9. Magst Du lieber Abenteuer und Action oder Ruhe und Erholung?

Auch da schlagen 2 Herzen in meiner Brust. Ich liebe es, mal ganz entspannt am Strand zu chillen oder sich am Pool von der Sonne kitzeln zu lassen und in Ruhe ein Buch zu lesen. Allerdings liegt die Betonung auf „mal“. Länger als ein bis zwei Tage halte ich das nicht aus. Ein wenig Action, körperliche Betätigung wie eine Wanderung, ein Ausflug oder der Besuch einer Veranstaltung gehört für mich zu einem guten Urlaub dazu. Als abenteuerlustig würde ich mich nun nicht mehr bezeichnen. Bei Tauchgängen vor Shark-Island, Dschungeltouren u. ä. war ich früher mit großer Begeisterung dabei, aber seitdem ich meine Kinder habe, ist das irgendwie in ein großes Sicherheitsbedürfnis umgeschwenkt und ich bin glaub ich eher langweilig geworden, zumindest was den Urlaub angeht.

 

10. Was sagt dein Umfeld zu deinem Blog?

Bisher habe ich nur positive Rückmeldungen bekommen. Natürlich gibt es auch einige, die das so gar nicht interessiert. Aber die, die sich am Online-Leben aktiv beteiligen, haben mir bisher sehr positives Feedback gegeben. Mein Mann und meine Söhne stehen auch voll hinter dem Blog. Sie fotografieren schon fleißig mit und der Kleine meinte grad gestern, dass er mal ein erfolgreicher Reiseblogger werden möchte.

 

11. Was machst du neben dem Bloggen?

Beruflich habe ich einen stinknormalen Bürojob. Nichts Aufregendes. Und ansonsten gehe ich natürlich voll in meinem Mamadasein auf.

 

Das waren die 11 Fragen und nun freue ich mich auf die Antworten, der von mir Nominierten Blogger/Innen auf meine Fragen.

 

Für meine Nominierungen habe ich mir 7 kleine, feine Blogs ausgesucht, die ich bereits mehrfach besucht habe, bzw. denen ich auf Instagram, Facebook & Co. folge, weil ich sie einfach zauberhaft und interessant finde. Ich bin jetzt schon auf ihre Antworten zu meinen Fragen gespannt.

 

Ich freue mich, dass ich folgende Blogs nominieren darf:

Und nun natürlich noch meine Fragen an die Nominierten:

1. Wie bist du auf den Namen für deinen Blog gekommen?

2. Um welche Themen geht es in deinem Blog?

3. Warum hast du dir genau diese Themen ausgesucht?

4. Aus welchem Grund bloggst du?

5. Siehst du das Bloggen als eine Leidenschaft, die Leiden schafft oder macht es dir mit allem drum und dran (Social Media etc.) Spaß zu bloggen?

6. Was für Hobbies hast du außer dem Bloggen?

7. Was für Ziele verfolgst du, beim Bloggen und im Leben allgemein?

8. Was ist dein größter Wunsch?

9. Welches ist dein Lieblingsblog?

10. Hast du einen Lieblingspost deines eigenen Blogs und warum?

11. Würdest du auch anderen aus deinem Umfeld empfehlen zu bloggen?

 

Was musst du nun tun, wenn du nominiert bist?  Die ausführlichen Teilnahmebedingungen für die Nominierung zum Liebster Award findet ihr hier.  

 

Nun möchte ich mich noch für deine Aufmerksamkeit bedanken, hoffe du konntest ein wenig was über mich erfahren und wünsche den Nominierten viel Spaß beim Beantworten der Fragen.

 

Deine Yvonne


Yvonne, Autorin des Blogs

Autorin:

Yvonne - berichtet über ihre Ausflüge mit der Familie (Ehemann und 2 Jungs) und ihren Familienurlaub, ebenfalls mit ihren 3 ständigen Reisebegleitern, sowie den ein oder anderen Familienkram. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Nicole (Mittwoch, 25 Oktober 2017 17:17)

    Hallo Yvonne, tolle Antworten auf meine Fragen :-) . Deinen Lieblingsfilm finde ich auch sehr schön und hab ihn schon etliche Male gesehen.
    LG

  • #2

    Yvonne (Samstag, 28 Oktober 2017 20:56)

    Danke dir Nicole! Liebe Grüße Yvonne

  • #3

    Anja (Dienstag, 14 November 2017 12:40)

    Vielen lieben Dank für die Nominierung. Es hat großen Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten! GLG