Hamptons-Feeling an der Ostsee

Ferienwohnungskomplex vom Beach Motel in Heiligenhafen

Heiligenhafen – Ein kleines Örtchen hat sich vom grauen Entlein, einem Ort mit 70er Jahre Charme, zum trendigen Urlaubsort und damit zum schönen Schwan, gewandelt. Nicht nur für junge Familien in jedem Fall eine Reise wert!

Vor nicht mal 5 Jahren haben wir einen Nachmittag in Heiligenhafen verbracht. Ein kleines Städtchen in Schleswig-Holstein, direkt vor Fehmarn gelagert. Und eigentlich war Heiligenhafen damals schon ein niedliches beschauliches Örtchen. Allerdings fehlte dem Ort unserer Meinung nach das Flair! Nicht zuletzt durch die Aussicht über den Binnensee, auf eine Hochhausburg. Wenngleich man dort viel unternehmen kann, denn es handelt sich bei dieser Hochhausburg um einen Ferienpark mit Appartements und vielen Aktivitätsmöglichkeiten für die ganze Familie (u. a. Akivhus). Dennoch rein optisch nicht wirklich ansprechend.

Ganz anders heute!

Statue am Binnensee von Heiligehafen mit Blick auf das Beach Motel
Bretterbude, Hotel am Strand von Heiligenhafen

Wir waren überrascht von der positiven Verwandlung und dem, was jetzt ein Long Island Flair in den Ort zaubert. Modern und trendig. Neben der neuen Promenade an der Marina, mit netten Sitzmöglichkeiten und einem schönen neuen Spielplatz, gibt es weitere neue Spielmöglichkeiten für die Kids direkt am Binnensee und Relax-Möglichkeiten für die Eltern, eine kleine aber feine Einkaufsstraße in Richtung Strand, neue Hotels, reetgedeckte Ferienhäuser die das Bild der bereits vorhandenen Häuser auf dem Graswarder toll aufgreifen und Geschäfte im Hamptons Style. 

Beach Motel Haupteingang in Heiligenhafen

Besonders beeindruckt waren wir vom Beach Motel, eines der neuen Hotels (eröffnet im Dezember 2016), direkt am Strand mit Blick auf die ebenso relativ neue Seebrücke (gebaut 2012). Zwar handelt es sich hierbei auch nicht um ein kleines, unscheinbares Gebäude, sondern eher um ein imposantes, repräsentatives Gebilde, aber es fügt sich wunderbar in die Umgebung ein und wirkt mit seinen 3 Stockwerken nicht übermäßig hoch. Nicht nur von außen kommt hier Hamptons-Feeling auf. Auch von innen ist das Hotel sehr geschmackvoll mit imposanten Riviera Maison Möbeln und Details eingerichtet. Ganz nach unserem Geschmack!

Unser Aufenthalt im Beach Motel Heiligenhafen

Schild Beach Motel Heiligenhafen

Wir hatten uns für einen 4tägigen Aufenthalt in einem Ocean Friends Zimmer mit direktem Meerblick entschieden und waren auch davon mehr als begeistert. 

Zimmer Ocean Friends im Beach Motel Heiligenhafen

Das Zimmer hat neben der grandiosen Aussicht auf das Meer und die Seebrücke noch eine kleine Sitzecke, an der wir abends bei einem Gesellschaftsspiel die einfach überwältigende Aussicht genossen haben. 

Sitzecke im Ocean Friends Zimmer vom Beach Motel Heiligenhafen

Das Hotel verfügt neben geschmackvoll eingerichteten Zimmern, mit wahlweise Seeblick (auf den Binnensee) oder Meerblick, auch über einen Wellnessbereich mit einem kleinen Pool, den unsere Kids mehr als genossen.

Man kann in der Flamingobar bei einem Drink verweilen und dort kostenlos Billard spielen, was uns unseren Kindern auch mehrfach Spaß brachte.

Flamingobar im Beach Motel Heiligenhafen

Sich im Holyharbour, dem angeschlossenen Restaurant mit Speisen und Getränken verwöhnen lassen oder einfach so auf einer der vielen Außenterassen die Sonne genießen.

Außenterasse vom Beach Motel Heiligenhafen mit Blick aufs Meer
Sitzecke in der Lobby vom Beach Motel Heiligenhafen
Rezeption vom Beach Motel Heiligenhafen

Ein Photomat bringt zusätzlich einmal Spaß beim Fotos schießen, wie in alten Zeiten. Oder an Regentagen am Kamin in der Lobby chillen und lesen.

Direkt vom Hotel aus geht man an den Strand, auf die Seebrücke, an den Binnensee, auf den Warder oder in die kleine Einkaufsstraße am Hafen. In wenigen Minuten ist man auch fußläufig am Hafen oder im Zentrum. Einzig zur Steilküste sind es ein paar Meter mehr zu laufen.

Blick aus dem Zimmer vom Beach Motel auf den Fehmarnbelt

Beschäftigungen nicht nur mit Kindern In Heiligenhafen

Neben Ausflugszielen wie Fehmarn (was nur ein paar Minuten Autofahrt entfernt liegt), Weissenhäuser Strand o. ä. kann man auch in Heiligenhafen selbst gut Zeit verbringen. Natürlich ist der Strand allein bei schönem Wetter schon ausreichend. Sowohl am Meer, als auch am Binnensee finden sich viele Möglichkeiten zum Relaxen. Ein Strandkorb am Meer oder eine Liege am Binnensee ist schnell gefunden. Shopping in den kleinen Lädchen lohnt sich auch immer, aber wir haben uns erst einmal für Natur entschieden.

Palettenstrandkorb vor der Bretterbude in Heiligenhafen
Laden in der neuen Einkaufsmeile in Heiligenhafen

NABU-Aussichtsturm

Um dorthin zu gelangen muss man erst einmal einen kleinen Fußmarsch zurück legen. Vom Hotel aus sind es ca. 3km. Der Aussichtsturm von NABU befindet sich nämlich am Ende des Graswarders. Entlang an den kleinen dort befindlichen und zauberhaften Häusern, die auch schon für sich sehenswert sind, haben wir den ein und anderen Abstecher an den Strand gemacht, Muscheln und Hühnergötter gesammelt und einfach nur die herrliche Aussicht und das Meer genossen. 

Meer und Aussicht auf ein Haus auf dem Graswarder in Heiligenhafen
Häuser auf dem Graswarder in Heiligenhafen
Strandweg in Heiligenhafen

Da der Graswarder ein Vogelschutzgebiet ist, bietet sich natürlich eine Vogelbeobachtung dort an. Auch oder gerade besonders für kleine Stadtrabauken ein interessanter Zeitvertreib. NABU hat ein Naturzentrum am Ende des Graswarders, in dem man sich zur Beobachtung Ferngläser leihen kann und dann auf dem Aussichtsturm gegen eine kleine Spende (die Höhe ist jedem selbst überlassen) die Vögel beobachten kann oder einfach nur die Aussicht genießen.

NABU Aussichtsturm in Heiligenhafen

Sportliche Aktivitäten in Heiligenhafen

Wem die ruhigere Variante mit relaxen im Strandkorb, Spaziergängen und Natur genießen nicht reicht, der kann sich in Heiligenhafen auch sehr gut sportlich betätigen. Durch den Wind, der hier durch den Fehmarnbelt zieht, bietet sich Heiligenhafen hervorragend zum Surfen, Kiten und Segeln an. Aber auch die Kleinen kommen nicht zu kurz. Mehrere Spielplätze und ein Kettcar-Verleih direkt neben dem Hotel sorgen fürs Auspowern der Kids.

Kitesurfer am Strand von Heiligenhafen
Yachthafen in Heiligenhafen

Highlight Seebrücke Heiligenhafen

Eines der Highlights des Ortes ist die Seebrücke. An sich ist sie schon ein Erlebnis. An mehreren Standorten der Brücke befinden sich Spielmöglichkeiten für die Kids. U. a. ein kleiner Kletterturm, ein Wasserspielplatz und ein Laufrad. Relax-Sessel und Liegen für die Eltern sind ebenso vorhanden. Von der Brücke aus hat man natürlich einen herrlichen Ausblick auf den Strand und den Ort, sowie auf der anderen Seite auf die Fehmarn-Sund-Brücke und die Insel Fehmarn. 

Seebrücke Heiligenhafen
Seebrücke in Heiligenhafen1
Seebrücke mit Blick auf Beach Motel Heiligenhafen

Essen in Heiligenhafen

Restaurant Holyharbour in Heiligenhafen

Neben dem, während unseres Aufenthalts sehr gut besuchten, Restaurants direkt an der Seebrücke, kann man auch sehr gut im Fischereihafen essen. Hier gibt es an mehreren Buden und Restaurants rund um den Hafen u. a. frischen Fisch. Ob Krabben, Fischbrötchen. Backfisch mit Pommes oder sonstigen frischen Fisch, hier muss kein Fischliebhaber hungern.

Fischereihafen Heiligenhafen

Aber auch im Ort gibt es ein schnuckeliges Restaurant, welches wir nicht nur für Familien empfehlen können. Das Steak- und Pfannkuchenhaus "Zum alten Salzspeicher". Ein uriges Gebäude mit guter Küche und sehr gutem Service. Der Salzspeicher ist, wenn ich mich richtig erinnere, mit der Kirche, die direkt daneben steht, eines der ältesten Gebäude in Heiligenhafen und hat nicht nur dadurch einen ganz besonderen Charme. Für Kinder gibt es hier eine extra Karte und vor dem Essen ein Ausmalbild mit Buntstiften, die wir mitnehmen durften. Montags ist im Salzspeicher Burger Tag. Nicht nur montags sollte man hier unbedingt einen Tisch vorbestellen!

Alter Salzspeicher, Restaurant im Ort Heiligenhafen

 

Fazit: Das war mit Sicherheit nicht unser letzter Aufenthalt in Heiligenhafen und wir freuen uns schon auf das nächste Mal, denn rund herum gibt es noch eine Menge zu entdecken. Natürlich werde ich dann auch davon berichten. 


Weitere Berichte zu Familienurlaub findest du hier.


Interessant zu wissen:

Dieser Aufenthalt wurde von uns selbst bezahlt und ich berichte lediglich über meine eigenen Erfahrungen.


Yvonne, Autorin des Blogs

Autorin:

Yvonne - berichtet über ihre Ausflüge mit der Familie (Ehemann und 2 Jungs) und ihren Familienurlaub, ebenfalls mit ihren 3 ständigen Reisebegleitern, sowie den ein oder anderen Familienkram. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sylvia (Samstag, 28 Oktober 2017 22:52)

    Tollee Artikel. Heiligenhafen ist mir auch noch ziemlich altmodisch in Erinnerung. Vielleicht gebe ich dem Ort doch noch mal eine Chance. Danke für die Infos. Lg Sylvi