Bootsausflug Mecklenburger Seenplatte

Ausblick auf einen Teil des Precise Marina Wolfsbruch in Kleinzerlang

Ein Kurzurlaub im Frühjahr hat uns an die Mecklenburger Seenplatte nach Rheinsberg-Kleinzerlang geführt. Hier haben wir uns das Familienhotel Precise Resort Marina Wolfsbruch ausgesucht und hatten dort 4 entspannte Tage. Die Umgebung bietet viel Natur, vor allem Wald zum Spazieren, sowie natürlich Seen zum Boot fahren. Gut geeignet, um den Trubel einer Großstadt mal hinter sich zu lassen.

Kurzaufenthalt mit Bootsausflug

Wir haben uns für das Arrangement "Leinen los" entschieden. Hier hatten wir neben 3 Übernachtungen in einem Familienzimmer mit Frühstücks und Abendbuffet auch noch einen Tag ein Motorboot zur freien Verfügung, mit dem wir die Mecklenburger Seenplatte rund um Rheinsberg Kleinzerlang unsicher gemacht haben. Für die Boote, die dieses Angebot beinhaltet benötigt man keinen Bootsführerschein. Man bekommt eine kurze Einweisung, eine Karte der Seen und kann so los düsen. Ein großer Spaß für uns alle. 

Da es etwas kalt war am Tag unseres Bootsausflugs, entschieden wir uns für eine kürzere Route, bei der wir bequem jederzeit hätten umdrehen können. Wir fuhren mit dem Boot nach Rheinsberg. In Rheinsberg befindet sich das gleichnamige "Schloss Rheinsberg", was man toll vom Boot aus sehen kann. Die dazugehörigen Gärten sollen auch ein Highlight sein, diese sind aber leider vom Wasser aus nicht so gut einsehbar. 

Schloss Rheinsberg vom Wasser aus
Schloss Rheinsberg Eingang

In Rheinsberg legten wir eine Bootspause ein und gingen u. a. in das dortige Eiscafé, welches uns von der Dame an der Rezeption unseres Hotels empfohlen wurde. Das Eis dort war wirklich eine Wucht. Man kann sich dort seine gewünschte Eissorte selbst zusammen stellen. Da der kleine Ort sehr überschaubar ist und das Eiscafé unweit des Schlosses direkt an der Durchfahrtsstraße liegt, kann man es gar nicht verfehlen. Nach dem Eisgenuss ging es wieder aufs Wasser.

 

Auf dem Rückweg legten wir noch eine Kaffeepause an einem Anleger ein, bei dem wir in einer kleinen Bude Kaffee kaufen und eine Pinkelpause einlegen konnten. Sonstigen Proviant hatten wir an Bord, denn es gibt bei Abfahrt vom Hotel ein kleines Carepaket für unterwegs mit Müsliriegeln, Saft für die Kids, Wasser, belegten Brötchen etc.

Abends zurück im Hotel haben wir dann den Tag bei der Abendanimation (an dem Abend gab es Kinderkaraoke) gemütlich ausklingen lassen.

Das Hotel bot neben dem Bootsverleih noch ein Schwimmbad mit Rutsche für die Jungs, Wellnessanwendungen, einen Raum zum Toben für kleinere Kinder, ein Playstationzimmer, einen großen Abenteuerspielplatz, einen Fußballplatz, Fahrradverleih, Abendunterhaltung (Live Musik, Karaokeabend, etc.) und einen direkt angrenzenden Wald zum spazieren gehen.

Fazit:

Für ein paar entspannte Tage mit viel Ruhe und Natur, um diese Jahreszeit eine gute Auszeitmöglichkeit. Der Bootsausflug hat uns am besten gefallen und wir würden ihn jederzeit wieder machen. Viel Ruhe auf dem Wasser, dennoch Spannung für die Kids und eine Menge Natur!


Interessant zu wissen:

Dieser Aufenthalt wurde von uns selbst bezahlt und ich berichte lediglich über meine eigenen Erfahrungen und Gedanken.


Mehr Artikel zum Thema Ausflugsziele findest du hier.


Yvonne, Autorin des Blogs

Autorin:

Yvonne - berichtet über ihre Ausflüge mit der Familie (Ehemann und 2 Jungs) und ihren Familienurlaub, ebenfalls mit ihren 3 Reisebegleitern, sowie den ein oder anderen Familienkram.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0