Urlaub auf dem Bauernhof im Winter

Pony auf dem Struvehof in Wennbüttel

Einen Bauernhofurlaub mit Kindern im Winter stellte ich mir immer wunderschön vor. In einer herrlichen Winterlandschaft, eine kleine Holzhütte mit Kamin... Aber bis dahin war es ein weiter Weg! Denn alle Höfe, die ich kontaktiert hatte, waren zu unserem gewünschten Buchungszeitraum ausgebucht! Es gibt so wunderschöne Bauernhöfe, die auch einen Wellnessurlaub oder zumindest einen entspannten Aufenthalt für die Eltern versprechen, aber die Buchung stellt sich schwieriger dar als ich es mir vorgestellt hätte. 

 

Silvester auf dem Bauernhof

Im Winter, in unserem Fall auch noch direkt über Silvester, gestaltete sich die Suche nach einem geeigneten Bauernhofdomizil extrem schwierig. Zumindest hier im Norden sind die Angebote, die mit unseren Vorstellungen vereinbar wären, sehr rar gesäht. Im Süden deutschlands, vor allem in Bayern, fand ich da schon weitaus mehr Auswahl, aber auf die Idee bin nicht nur ich gekommen. Hier hatten wir bereits Jahre vorher das Problem, dass durch Stammgäste die guten Unterkünfte meist ausgebucht waren. Ich habe sogar einmal die Antwort bekommen, dass Stammgäste die nächsten 5 Jahre den Vortritt hätten und diesen meist auch nutzen! Unglaublich. Ich sollte auch einen Bauernhof mit Ferienwohnungen eröffnen... 

2 Jahre hatte ich schon nach einer passenden Ferienwohnung,  einem Chalet oder einer ähnlichen Unterkunft gesucht, die keine allzu weite Anreise bedeutet, bezahlbar ist und zudem in der Belegungsliste eine grüne Fläche zu unserer gewünschten Reisezeit zeigt. Gemütlich sollte es sein, am liebsten etwas mit eigenem Ofen oder Kamin. Geräumig sollte es sein, am besten ein eigenes Zimmer für die Kinder. Spiel und Bewegungsmöglichkeiten in- und outdoor sollte der Hof bieten. Damit Mama und Papa nicht zu kurz kommen, wäre eine Sauna schön, Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe und gerne eine Küchenausstattung wie zu Hause. Anspruchsvoll meinst du? Zu all dem kam noch hinzu, dass wir max. 4 Nächte bleiben konnten und dann auch noch mit einer weiteren Familie, was gleich 2 Unterkünfte bedeutete.

Das größte Problem stellte meist die Belegungsliste dar. Hatte ich endlich einen entsprechenden Hof entdeckt, war nichts mehr für den gewünschten Zeitraum zu bekommen oder ein Mindestaufenthalt von 7 Nächten gefordert, von dem die Anbieter auch nach Anfrage nicht abweichen wollten.  

Irgendwann wurde ich dann aber endlich mal fündig, so dass tatsächlich alles passte. Gefunden habe ich letztendlich einen kleinen, hübschen Bauernhof in Wennbüttel, das liegt in Schleswig-Holstein, den Hof Struve

Großes Glück hatte ich, denn hier waren gerade ganz frisch 2 neue, zusätzliche Ferienhäuser entstanden, die all unsere Wünsche erfüllten und zudem extrem günstig waren. 

Ich weiss nicht, ob es dir auch so geht, aber wenn ein Angebot so gut zu sein scheint, dass der Preis schon fast unrealistisch niedrig ist, bin ich immer ganz beunruhigt und denke man will mich hier übers Ohr hauen. Drum war ich auch vor der Anreise zum Hof Struve sehr skeptisch.

2 Stunden Autofahrt mit Kindern im Winter fand ich noch angenehm. Obwohl wir uns auf schlechte Straßenverhältnisse einstellen mussten, denn wie so oft, hatte es gaaanz überraschend kurz vor Silvester geschneit ;) . 

 

Hof und Häuser

Katzen am Struvehof

Auf dem Hof angekommen wurden wir erst einmal von ein paar Katzen und muhenden Kühen begrüßt. Menschen waren jedoch keine zu sehen. Frau Struve, die Hausherrin hatte mir allerdings bereits telefonisch vorab mitgeteilt, dass sie vermutlich unterwegs sein würden und mir erklärt, wo ich die Schlüssel finden würde. Natürlich war ich auch hier wieder skeptisch. Aber absolut zu unrecht, denn alles war wie vereinbart.

Wir durften zwei neue Ferienhäuser direkt nebeneinander beziehen. Jedes Ferienhaus war mit 2 Schlafzimmern (für je 2 Personen), einer vollausgestatteten Küche mit Essbereich, einem Wohnbereich mit Ofen (sogar das Holz war inklusive) und einem Duschbad mit eigener kleiner Sauna ausgestattet! Wir waren begeistert. 

Kinderzimmer im Ferienhaus Bauernhof Struve

Auf dem Bauernhof gab es ein kleines Angebot für die Kids, wie Ponyreiten, Strohspielscheune, Spielplatz und natürlich viele Tiere zum bestaunen und sogar anfassen. Katzen, Hofhund, Hängebauchschweine, Ponys, Kanninchen, ganz viele Kühe von denen wir die frische Milch kostenlos täglich holen durften und sogar kleine Kälbchen, deren Geburt wir fast miterlebt hätten, wären wir nicht gerade zu einem Ausflug unterwegs gewesen. Wir durften beim Melken der Kühe an einer Melkmaschine zusehen und bekamen täglich frische Brötchen über den angebotenen Brötchenservice. Wunderschönes, entspanntes Landleben, wie ich es mir vorgestellt hatte. 

Kälbchen ein paar Tage alt auf dem Struvehof

Die Lage

Die Lage des Bauernhofes war ziemlich ländlich. Also auch etwas einsam, das Ortszentrum aber nur wenige Minuten Autofahrt entfernt. Hier gab es einige bekannte Einkaufsmärkte, so was das Versorgen abgesehen von der frischen täglichen Milch und Brötchen, auch kein Problem. Restaurants wären auch vorhanden gewesen, wir hatten aber ja eine voll ausgestattete Küche und haben an Silvester ein kleines Buffet aufgetischt, um flexibel mit den Kindern, was das Programm angeht zu sein. Zum Spazieren bot sich die Umgebung ebenso an, denn durch die ländliche Lage war es weitgehend autofrei und die Kinder hatten somit viel Freiraum und "Auslauf".

 

Die Umgebung - Ausflugsziele

Sicher ist dieser Hof auch im Sommer ein schönes Ziel für einen Bauernhofurlaub mit Kindern. Während unseres Aufenthaltes war es laut Kalender zwar Winter, der Schnee ließ jedoch auf sich warten. Lediglich am Anreisetag hatten wir ein wenig Schneegestöber, was aber nicht liegen blieb. Somit hatten wir keine Möglichkeit Schlitten zu fahren oder Schneemänner zu bauen, was wir sonst in einem Winterurlaub gerne tun.

 

Die Umgebung um den Struvehof bietet aber auch im Winter etwas für Familien. So zum Beispiel den Ort Heide, ca. 20 Minuten mit dem Auto entfernt. Hier gibt es eine niedliche Innenstadt mit einigen Geschäften und einen zauberhaften kleinen Weihnachtsmarkt mit Kinderkarussell und Fressbuden etc. In der Mitte des Marktes befindet sich eine kleine Eislauffläche, die nicht nur bei Kindern beliebt zu sein scheint.  Schlittschuhe kann man vor Ort leihen.

 

Die Nordsee ist nicht weit. Büsum ein hübsches Örtchen direkt an der Nordseeküste ist nur 30 Minuten entfernt.  Aber auch Friedrichskoog mit der Seehundstation, die auch im Winter für groß und klein ein Highlight darstellt und geöffnet ist, liegt nur ca. 45 Fahrminuten mit dem Auto entfernt.

 

Der Weser Ems Kanal liegt sogar unweit vom Hof, fußläufig zu erreichen. Wir haben allerdings an einem leicht stürmischen Tag das Auto vorgezogen und sind zur nächsten Fähre gefahren. Dort haben wir übergesetzt und auf der anderen Seite eine alte Fähre beklettert, was die Jungs sehr begeistert hat. Große Containerschiffe konnten wir zudem auf dem Kanal beim vorbei fahren begutachten. 

 

Silvester

Silvester haben wir in unserem Ferienhaus gefeiert und wie erwähnt ein kleines Buffet dafür zusammen gestellt. Musik und unsere Gesangslautstärke bei der Reise nach Jerusalem oder einer Polonese hat hier niemanden gestört. Lediglich für die Knallerei wurden wir gebeten, diese auf der Straße und nicht direkt am Stall vorzunehmen, was natürlich angesichts der vielen Tiere im Stall absolut verständlich und sinnvoll ist. 

 

Fazit:

Jederzeit wieder! Wir fanden es urgemütlich, eine schöne Art, Silvester mit guten Freunden zu verbringen. Den Kindern war nie langweilig, auch wenn das Wetter zeitweise bescheiden ausfiel. ABER: Unbedingt rechtzeitig mit der Suche beginnen und entsprechend früh buchen!


Kennst du einen Hof oder eine andere Unterkunftsform in Norddeutschland, die unseren Vorstellungen entsprechen könnte? Dann freue ich mich über deine Empfehlung an info@lebeliebeurlaube.de oder über Kontakt


Interessant:

Wir haben diesen Aufenthalt selbst bezahlt und ich berichte hier lediglich über meine ganz persönlichen Erfahrungen!


Yvonne, Autorin des Blogs

Autorin:

Yvonne - berichtet über ihre Ausflüge mit der Familie (Ehemann und 2 Jungs) und ihren Familienurlaub, ebenfalls mit ihren 3 ständigen Reisebegleitern, sowie den ein oder anderen Familienkram. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0